Projektmanagement: Den Erfolg des Kunden im Fokus

Die effizienzorientierte Optimierung der »Produktionslandschaft« eines Unternehmens verlangt die vernetzte Integration zahlreicher technischer und organisatorischer Ebenen. Es hat sich bewährt, die Koordination aller »Gewerke« einer derart vielschichtigen Aufgabe durch eine entsprechend qualifizierte Stabsstelle zu steuern.

Projekte dieser Art sind für Anwenderunternehmen nicht alltäglich. Interne Kräfte müssten für die komplexen Aufgaben eines derartigen temporären Projektmanagements speziell qualifiziert werden – um im Anschluss daran wieder zurück in ihre eigentlichen Positionen zu kehren. Im Prinzip sind die erforderlichen Qualifizierungsmaßnahmen nur dann wirtschaftlich gerechtfertigt, wenn vergleichbare Projekte in kurzen Intervallen immer wieder anfallen, sodass die Chance besteht, neben dem erforderlichen Know-How auch Routine aufzubauen. Andernfalls ist dieses Vorgehen zu zeitaufwendig und kostenintensiv, wie Unternehmen, mit denen wir im Dialog stehen, immer wieder bestätigen.

Für die einschlägigen Teams der on/off it-solutions gmbh ist das Projektmanagement dagegen »Alltag«. Das bedeutet, dass Ihnen als Anwender / Produktionsverantwortlicher ein umfassendes Erfahrungspotenzial, alle geforderten Qualifikationen und die entsprechende Routine quasi auf Abruf zu Verfügung stehen. Wir sind Ihre externe Stabsstelle, die sich mit Ihnen als eine Gemeinschaft Gleichgesinnter verbindet – Ihren Erfolg im Fokus.

Eine qualifizierte Gemeinschaft Gleichgesinnter an Ihrer Seite

Ist unser Konzept für die Optimierung Ihrer in die Produktion eingebundenen technischen und organisatorischen Ebenen erarbeitet und verabschiedet, so steht Ihnen darüber hinaus das Portfolio-Segment Projektmanagement der on/off it-solutions gmbh zur Verfügung:

Ein hochqualifiziertes Team, das vernetzt denkt und handelt, begleitet die technische Realisierung und zeichnet verantwortlich für die Organisation des gesamten Optimierungsprozesses. Ziel ist es, vom Zeitpunkt der Inbetriebnahme an alle fokussierten Potenziale des jeweiligen Projektes im Anwenderunternehmen zu erschließen.

Was wir dafür »mitbringen«:

An Ihrer Seite stehen Projektleiter mit profunden Managementkompetenzen, umfassendem Prozess-Know-How und langjähriger Praxiserfahrung.

Was wir für Sie tun:

Wir begleiten das Projekt qualifiziert von der Ideenphase bis zur Abnahme – unter anderem mit

  • der Führung des Projektteams,
  • der Termin- und Meilensteinplanung sowie Kosten- und Ressourcenplanung,
  • Risikoanalyse und -management,
  • aktivem Schnittstellen-, Änderungs- und Eskalationsmanagement,
  • der Definition und Abstimmung von Vergabeprozess und Bietergruppenauswahl,
  • der Leitung von Vergabemeetings für Schlüsselbausteine,
  • der Abnahme von Anlagen und Dienstleistungsanteilen im Rahmen des Factory Acceptance Test (FAT), welcher die Abnahme der Maschine oder Anlage vor der Installation am Betriebsort beschreibt,
  • der Baustellenkoordination in enger Abstimmung mit dem Bauleiter,
  • der Vorbereitung, Überwachung und Abnahme des »Site Acceptance Test« (SAT), also der Abnahme in Ihrem Hause

Die Projektphasen und was »dahinter steht«

Das dargestellte Schema zeigt chronologisch die Muster-Phasen eines Projektes zur Optimierung industrieller Produktionsanlagen und deren kommunikative und administrative Einbindung in die organisatorische Infrastruktur.

Voraussetzung für die Einleitung der jeweiligen Folgephase ist der konsequente Abschluss / die vollständige Erfüllung der Aufgaben des vorangegangenen Schritts. Die hier aufgeführten Phasen mit ihren zugeordneten Aufgaben beschreiben die Konstanten des Standardablaufs, der in der Vorplanung hinsichtlich jener Variablen angepasst wird, die als Pflichtvorgaben seitens des Kunden in das Auftragsprofil einfließen.

Die Startphase

  • Definition, Erstellung, Abstimmung von:
    • Projektorganisation: Rollen und Verantwortlichkeiten, Hierarchien, Berichtslinien
    • Projektkommunikation: Wege, Meetings, Dokumentation
    • Projektdokumentation: Struktur und Inhalt
    • Termin- und Meilensteinplanung
    • Kosten- und Ressourcenplanung
    • Risikoanalyse und -management
    • Änderungsmanagement
    • Eskalationsmanagement
  • Kick-Off-Meeting mit allen Beteiligten

Konzeptentwicklung

  • Definition und Controlling von Meilensteinen und Arbeitspaketen
  • Durchführung von regelmäßigen Reviewmeetings
  • Aktives Schnittstellenmanagement
  • Finale Abstimmung des Konzeptes mit der Gesamtprojektleitung
  • Freigabe des Konzeptes mit allen erforderlichen Anlagen

Erweitertes Design

  • Definition und Controlling von Meilensteinen und Arbeitspaketen
  • Durchführung von regelmäßigen Reviewmeetings
  • Aktives Schnittstellenmanagement
  • Freigabe Design- und Ausschreibungsdokumente

Ausschreibung und Vergabe

  • Definition und Abstimmung von Vergabeprozess und Bietergruppen
  • Leitung von Vergabemeetings für Schlüsselbausteine/-gewerke
  • Bieterliste, Ausschreibungsunterlagen, Angebotsvergleich, Protokolle

Werksseitige Realisierung & Tests

  • Koordination aller Lieferanten und Dienstleister
  • Aktives Schnittstellenmanagement
  • Freigabe der Testpläne
  • Abnahme von Anlagen und Dienstleistungsanteilen beim FAT
  • Aktive Einbindung des EMSR-Bauleiters (Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik)
  • Abstimmung Service- und Wartungskonzept
  • Zusammenstellung aller relevanten Dokumente der Lieferanten und Dienstleister:
    • Testpläne
    • Technische Dokumentation (z. B. Bedien- und Montageanleitungen)
    • Arbeitssicherheits- und Umweltschutzdokumente (HSE)
    • Lieferbescheinigungen, Abnahme-/Testprotokolle
    • Service- und Wartungskonzept

Kundenseitige Realisierung & Tests

  • Schnittstellen- und Änderungsmanagement
  • Freigabe SW-Tests
  • Baustellenkoordination in enger Abstimmung mit dem Bauleiter
  • Zusammenstellung aller relevanten Dokumente der Lieferanten und Dienstleister:
    • Messprotokolle
    • Bautagebuch
    • Testprotokolle
    • Rotstrichdokumentation

Inbetriebnahme und Abnahme

  • Vorbereitung, Überwachung und Abnahme des »Site Acceptance Test« (SAT) am Betriebsort sowie »Wasserfahrt« (virtuelle Simulation der Inbetriebnahme)
  • Überwachung und Freigabe aller Funktions- und Leistungstests
  • Aktivierung des Service- und Wartungskonzeptes
  • Abnahmeprotokolle

So individuell wie das Profil Ihres Optimierungsprojekts

Das Projektmanagement ist naturgemäß stets unternehmens- und aufgabenindividuell strukturiert, sozusagen ein Maßanzug. Deshalb laden wir Sie zu einem persönlichen Gespräch ein, in dem wir Ihnen unverbindlich einen »Blick über unsere Schultern« geben möchten ...

... und sagen: »Willkommen zum Dialog«